Olympiapark

Die Olympischen Sommerspiele im Jahr 1972 fanden in diesen eigens dafür errichteten Anlagen statt. Die Architektur wirkt auch heute noch gewagt, das Olypmpiagelände erfreut sich bei der Bevölkerung größter Beliebtheit. Die Anlage wurde auf dem ehemaligen Flughafen der bayerischen Armee, dem Oberwiesenfeld, gebaut.

In der Mitte der Anlage steht der mächtige Fernsehturm mit einer Höhe von 290 Metern. In einer Höhe von 190 Meter befindet sich ein Drehrestaurant von dem aus man einen Panoramablick auf die Alpen hat. In der Olympiahalle finden Großveranstaltungen wie Rockkonzerte oder Radrennen statt. Früher war das Leichtathletikstadion auch gleichzeitig das Fußballstadion von „Bayern München“ und „1860“, den „Löwen“. Seit 2006 spielen die beiden Mannschaften in ihrem gemeinsamen Stadion, der Allianz-Arena.

Die ehemalige Olympiaschwimmhalle wird auch heute als solche von der Bevölkerung genutzt. Ein künstlich angelegter See erstreckt sich auf dem Gelände am Fuße der grünen Hügel. Seit 2006 befindet sich auf dem Gelände auch ein großes Aquarium, das „Sealife“, das eine Vielzahl von einheimischen Süßwasserfischen und exotischen Meeresfischen zeigt. Das Olypmpiagelände ist für die München, wie auch der Englische Garten, ein beliebter Erholungsort.

Olympiatour buchen